X

Die Taschen Familie

Ein Unternehmen, das sich „aunts&uncles“ nennt, also sich den Namen Tanten und Onkel gibt? Ist das nicht ein bisschen zu retro oder gar uncool? Ganz und gar nicht, weder die Produkte, noch ihre Macher sind von gestern. Im Gegenteil: Wer die Heimat von aunts&uncles in Neukirchen-Vluyn besucht, merkt schnell, dass der Name mehr als kalkuliertes Marketing ist. Er steht für ein sympathisches Familienunternehmen, dass ihre Leidenschaft für handgefertigte Ledertaschen entdeckt hat.  aunts&uncles ist nicht nur nach innen ein Familienunternehmen im besten Sinne, sondern auch nach außen werden die produzierten Taschen und Gürtel zu Teilen der Großfamilie. Wie Tanten und Onkel im richtigen Leben haben die Taschen von aunts&uncles ihren eigenen Namen und somit auch ihren eigenen Charakter. Jede Tasche wird von Hand gefertigt und veredelt. Durch den Gebrauch entwickeln sie ihren individuellen Charakter und erzählen Geschichten aus dem Alltag von Freunden, Reisen und der buckligen Verwandtschaft.

Kern des Unternehmens ist die Familie Scheurer. In Issum haben 2004 vier engagierte Verwandte und ein Freund der Familie aunts&uncles kreiert, jeder hat seinen Part dazu beigetragen. Die Erfahrungen und Vorbedingungen waren günstig: Vater Eckehard hat 40 Jahre als Handelsvertreter in der Lederwarenbranche gearbeitet. Vor 25 Jahren ist Sohn Sven in dieses Geschäft mit eingestiegen, die Tochter 5 Jahre später, ein Freund weitere 5 Jahre später. Gemeinsam bauten sie verschiedene Marken in NRW auf,  – und waren damit so erfolgreich, dass die Hersteller den Vertrieb ihrer Marken alsbald wieder über günstigere eigene Angestellte übernahmen.

Svens Ehefrau Angelika beendete 1993 ihr Design-Studium an der Hochschule Niederrhein in Krefeld. Für ihre Diplomarbeit hatte Angelika Scheurer eine Trendanalyse erstellt. Ergebnisse dieser Analyse waren, dass alte Werte wie Familie, Ehrlichkeit, Vertrauen heute eine neue Wertschätzung erfahren. Im hektischen Alltag sehnen sich die Menschen nach den guten alten Zeiten, der Ruhe für ein gutes Buch, sauberer Natur und gesunder Nahrung. Der Trend zur Nachhaltigkeit, der auch die nachfolgende Generation in den Blick nimmt, manifestiert sich für die Fünf auch in der Mode. aunts&uncles-Produkte sollen keine Massenware sein, keine Saison-Schätzchen, sondern Begleiter für viele Jahre, ja bestenfalls fürs Leben. Die Funktion und die gute Organisation sind für Angelika Scheurer bei der Gestaltung der Taschen ebenso wichtig wie das gute Aussehen. Die Taschen, die sie entwirft, sollen wie Freunde und Vertraute die Benutzer im Alltag begleiten.

Aus seiner Jugend kennt man den Ranzen aus Naturleder, der zum Schluss blank gewetzt war, oder die Turnschuhe, die vorm ersten Tragen erst schmutzig gemacht werden mussten. Diesen Used-Effekt, der zuerst die Jeans-Mode erobert hat, hat aunts&uncles auch in die Welt der Ledertaschen eingebracht. Dazu werden die Leder oder auch die fertigen Taschen entsprechen mit viel händischem Aufwand nachbehandelt. Die Taschen werden in mittelständischen Manufakturen in Indien produziert. Ein menschenfreundliches und soziales Arbeitsklima und gerechte Entlohnung sind in der aunts&uncles Produktion ein grundlegendes Anliegen. Gearbeitet wird daher nur mit streng selektierten Betrieben, die den hohen Ansprüchen gerecht werden.

Tausendmal erzählt ist die Geschichte des indischen Lieferanten, der mit Mustern und Proben los geschickt wurde. Doch sein Koffer ging auf dem Flug von Europa nach Indien spurlos verloren. Ohne seine Aufzeichnungen und Lederproben machte er sich allein aus dem Gedächtnis an die Arbeit – und das Ergebnis überzeugte die Scheurers ganz und gar. Heute zählen die langjährigen indischen Partner bereits zur Großfamilie. Gemeinsam macht man einmal im Jahr Urlaub – wie in diesem Jahr beim Fischen am nördlichen Polarkreis.

Begonnen hat die aunts&uncles Erfolgsgeschichte in einer Garage in Issum, erinnern sich die Scheurers. Von dort ist man umgezogen in ein Issumer Ladengeschäft, die angrenzende alte Metzgerei diente als Taschenlager. Im Januar 2011 konnte der Neubau in Neukirchen-Vluyn, der mehr an einen Loft erinnert als an eine Firmenzentrale, bezogen werden. Sollte es anfangs noch ein historischer Altbau sein, entschied sich die Familie zu einem Neubau aus Holz, Stahl und Beton, schlicht und modern wie auch die zeitlos wirkenden Taschen. Zusammen mit den 20 Mitarbeitern ist das Unternehmen noch wie eine einzige Familie. Morgens wird oft gemeinsam gefrühstückt. Auf der Blumenwiese hinter der Lagerhalle wachsen Obstbäume mit alten Sorten heran – für die Sommerernte.

Doch bei aller Liebe zur guten alten Zeit ist aunts&uncles am Puls der Zeit. Auf Facebook kommentieren Fans die neuesten Produkte. Da werden Erfahrungen ausgetauscht und Meinungen kundgetan.

Die Familie der Freunde wächst stetig aber kontrolliert. Schließlich ist Qualität einer der wichtigsten Eckpfeiler der Tanten und Onkel und diese soll gewährleistet bleiben. Die Taschen führen Händler in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Benelux und Skandinavien. Seit einem halben Jahr gibt es die aunts&uncles Kollektion auch in einigen ausgewählten Trendstores in den USA und Kanada.

 

Stand: Juli 2012

Aunts & Uncles
Richardstraße 72
47506 Neukirchen-Vluyn
Tel. 02841 88227-0
Fax  02841 88227-60

info@auntsanduncles.de

www.auntsanduncles.de