X

Ausschuss besucht das Unternehmen Lacet in Herongen

Straelen. „Lacet-Mobilheimbau ist ein toller Betrieb für unsere Stadt“, darin waren sich die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus nach ihrem Besuch im neuen Betriebsgebäude der Firma Lacet im Gewerbegebiet „Gartenbauwirtschaft“ in Straelen-Herongen, direkt an der Autobahn 40, einig. Der geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens, Kees Lacet, zeigte den Ausschussmitgliedern die neue, hochmoderne Produktionsstätte von Deutschlands größtem Mobilheimbauer und erläuterte die Geschäftsstrategie und die Produktionsabläufe des Unternehmens. Auf einer Fläche von 14.000 Quadratmetern hat Lacet eine 5.000 Quadratmeter große Halle mit Bürotrakt und Ausstellungsraum für die Produktion und Präsentation von Mobilheimen errichtet. Das Familienunternehmen ist auf die Herstellung von hochwertigen Qualitätsmobilheimen, individuell nach den Wünschen der Kunden, spezialisiert. Das Unternehmen Lacet beschäftigt 40 Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Berufssparten vom Trockenbauer, Schreiner und Elektroinstallateur über Bürokräfte und technische Zeichner. Die Kunden kommen sowohl aus dem Privatbereich als auch aus der touristischen Branche, wie beispielsweise Campingplatzbetreiber. Die wichtigsten Absatzmärkte sind neben Deutschland auch Österreich, die Schweiz, die Niederlande und Belgien. Kees Lacet betonte die Qualitäten des neuen Standortes: „Wir benötigen die hier vorhandene schnelle Anbindung an die Autobahn, insbesondere auch für den späteren Transport der fertigen Mobilheime.“ Wirtschaftsförderer Uwe Bons freute sich auch darüber, dass Lacet sich in einer starken Wachstumsphase befindet und aufgrund der positiven Entwicklung weitere Fachkräfte für das Unternehmen in der Region sucht.

Quelle: Stadt Straelen

 

Zurück