X

Wie steht es um den Wirtschaftsstandort Viersen?

Niederrhein. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein hat eine Standortanalyse für die Kreisstadt Viersen erarbeitet. Diese Untersuchung stellt die IHK gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Viersen am 30. Oktober, 18 Uhr, in der Villa Marx, Gerberstraße 20 in Viersen, vor. Herzstück der Analyse sind die Resultate einer Umfrage bei knapp 150 Viersener Unternehmen.

Nach der Vorstellung der Resultate durch IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz und Gregor Werkle, Leiter Wirtschaftspolitik, schließt sich eine Podiumsdiskussion an. Sabine Anemüller, Bürgermeisterin der Stadt Viersen, wird mit Jürgen Steinmetz, der Unternehmerin Dr. Dagmar Preis-Amberger sowie den Unternehmern Friedrich W. Scholz und Bernfried Ahle über die Stärken und Schwächen des Wirtschaftsstandorts diskutieren. Auch das Publikum kann sich beteiligen. Durch den Abend führt Beate Kowollik (WDR).

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Anmeldung bei Romina Basile, Tel. 02151 635-452, E-Mail: basile@krefeld.ihk.de, wird gebeten. Weitere Informationen und eine weitere Anmeldemöglichkeit sind im Internet zu finden: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/18752

Zurück