X

ENGINEERING DOBERSEK – Kundenorientierte Lösungen auf Augenhöhe

Mut, Risikobereitschaft gepaart mit Tatkraft und Know how – diese Kernwerte bilden die Basis für die beeindruckende Entwicklung von ENGINEERING DOBERSEK. Vorgelebt werden sie von den Unternehmensgründern Dr.-Ing. Albin Dobersek und Tatjana Dobersek. Allen gängigen Theorien zum Trotz hat das Unternehmerehepaar damit bewiesen, dass der Start in eine erfolgreiche Selbständigkeit auch ohne große finanzielle Mittel gelingen kann.

Der gebürtige Slowene Dr.-Ing. Dobersek studierte zunächst Ingenieurs-wissenschaften in Llubljana, wo er auch seine Frau kennenlernte. Seit 1981 lebt und arbeitet das Ehepaar gemeinsam am Niederrhein.

Vor der unternehmerischen Tätigkeit erwarb der Ingenieur umfangreiche Erfahrungen im Anlagenbau bei verschiedenen namhaften Firmen der Branche, beispielsweise Babcock in Krefeld. Die Gewissheit, fachlich bestens gerüstet zu sein und der unbedingte Wille, eigene neue Wege zu beschreiten, führte Dr.-Ing. Dobersek schließlich in die Selbständigkeit. Eine wesentliche Erkenntnis wurde ihm in einem IHK-Seminar vermittelt. Demnach hätten Firmengründer zwei Alternativen: Entweder die Ehefrau ins Unternehmen zu integrieren oder sich scheiden zu lassen. Albin Dobersek wählte bewusst die erste Alternative und gründete im Jahr 1983 gemeinsam mit seiner Frau Tatjana, einer ausgebildeten Kauffrau, das Unternehmen in Mönchengladbach.

Erste Aufträge in Form von Projektierungen für Mannesmann, Thyssen Krupp und Babcock konnten realisiert werden. Obgleich die eingeschlagene Richtung der jungen Firma offensichtlich stimmte, standen am Anfang viel Arbeit und Verantwortung nur relativ geringen finanziellen Spielräumen gegenüber. Bis zur höchsten Disziplin im Anlagenbau – der Lieferung schlüsselfertiger Anlagen – war der Weg daher noch weit und oftmals steinig. Mit der nötigen Beharrlichkeit und weiteren frischen Ideen ausgestattet, gelang es den Unternehmern auch in Phasen, wie der Konstruktion oder der Projektumsetzung, immer mehr an Einfluss bei den Projekten zu gewinnen.

Begünstigt wurde diese positive Entwicklung durch die wirtschaftlichen und politischen Zusammenbrüche in Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Dr.-Ing. Dobersek hatte frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt und das Potenzial neuer Betätigungsfelder schnell genutzt. Der geschäftsführende Gesellschafter reiste in seine alte Heimat und begann mit einem ersten Auftrag für die Entaschung des Kraftwerks Sostanj in Slowenien. Es folgten weitere Aufträge im ehemaligen Jugoslawien und den GUS-Ländern.Albin Dobersek´s Sprachkenntnisse und sein Verständnis für verschiedene kulturelle Lebensweisen schafften zusätzliches Vertrauen bei den Kunden, bewahrten vor Missverständnissen und öffneten manche Tür, die verschlossen zu sein schien. Der konsequente Einsatz von Fachpersonal, das ebenfalls über die entsprechenden Qualifikationen und Hintergründe verfügt, gehört daher seit jenen Tagen zur festen Strategie des Unternehmens. Außerdem genießen technische Lösungen und Produkte aus Deutschland traditionell einen exzellenten Ruf in Südosteuropa, Russland und Zentralasien. Selbst die fehlenden Devisen der damals in einer Umbruchphase befindlichen Staaten stellten für Dobersek keine Markteintrittsbarriere dar. Denn im Fokus des geschäftlichen Engagements standen vielmehr Rohstoffproduzenten und Bergwerke, die mit Kupfer, Nickel und Gold am Weltmarkt vertreten waren und über die entsprechenden Devisen verfügten. Sowohl die Qualität der eingesetzten Komponenten als auch die Betriebsabläufe der dortigen Produktionsstätten zeigten einen Optimierungsbedarf – ein willkommener Anknüpfungspunkt für das Unternehmen ENGINEERING DOBERSEK, das seit 1989 als GmbH firmiert.

Insbesondere mit seinen unkonventionellen und kosteneffizienten Lösungen anspruchsvoller Aufgabenstellungen hat sich das Unternehmen für Anlagenbau frühzeitig einen Namen gemacht. Beispielsweise trat in einer Anlage in Kasachstan aggressiver Schlamm auf, der einen Austausch der Förderpumpen schon nach 400 Betriebsstunden nötig machte. Das Team von ENGINEERING DOBERSEK stellte nach einer Analyse fest, dass über die Komponenten hinaus Verbesserungen in der Pumpensteuerung möglich waren. Nach wenigen Umbaumaßnahmen und der Einführung einer selbstentwickelten Steuerung erzielte der Anlagenbauer, dass die Pumpen nun 4000 Stunden liefen und zudem 3 Prozent mehr Metall aus dem Schlamm gewonnen werden konnte. Der 1,5 Millionen DM - Auftrag war der erste große Erfolg in Zentralasien, der sich in der Branche schnell herumsprach und zu weiteren großen Aufträgen führte.

Innovativ ging es in der Geschichte von ENGINEERING DOBERSEK GmbH weiter: Für ein russisches Bergwerk setzte das Unternehmen eine besondere Technologie zur weiteren Nutzung von Abfällen aus der Bunt-Metallgewinnung ein. Hohlräume, die beim Rohstoffabbau unter Tage entstanden, wurden mit einer speziellen Mischung dieser Abfälle und weiterer Stoffe verfüllt. Dadurch konnte ein Absinken der Landschaft verhindert werden. Durch das sogenannte „Bergversatz-Verfahren“ entfiel zudem die umweltbelastende Außendeponie.

Einen weiteren Meilenstein in der Unternehmensgeschichte stellt der im Jahr 2006 erhaltene Auftrag zum Bau einer neuen Kupferhütte und zur Modernisierung einer vorhandenen Bleihütte in Kasachstan dar. Ende 2011 wurde die neue Kupferhütte schließlich in Betrieb genommen – ein 850 Millionen-Dollar-Projekt, mit weltweiter Signalwirkung in der Branche.

Die Nähe zum Kunden und eine flexible, auf gegenseitige Wertschätzung basierende Zusammenarbeit stellten sich weiterhin als elementare Erfolgsfaktoren im Ausbau des Unternehmens heraus. Heute unterstützt ein Netz aus Kooperationspartnern mit rund 100 Mitarbeitern in Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kasachstan, Kosovo, Mazedonien, Russland, Serbien, Ukraine und Usbekistan Kunden, Baustellen und Projekte vor Ort. Die Zentrale der ENGINEERING DOBERSEK GmbH, in der 210 Mitarbeiter tätig sind, ist weiterhin Mönchengladbach. Von hier aus werden Konzepte erdacht, Anlagen entworfen und Komponenten zusammengestellt, mit dem Effekt, dass ca. 90% der Ausrüstung in Deutschland eingekauft wird. ENGINEERING DOBERSEK legt großen Wert auf seine Herstellerunabhängigkeit, um den Kunden bedarfsgerechte Lösungen anbieten zu können. Ein in 2011 gegründetes Joint Venture in Kasachstan verfügt über weitere 260 Mitarbeiter.

Die Angebotsbreite von ENGINEERING DOBERSEK umfasst mittlerweile fünf Tätigkeitsfelder: Bergbau und Metallurgie, Wasseraufbereitung, Energie- und Umwelttechnik sowie Chemie- und Sonderanlagenbau. Über den regelmäßigen Kundenkontakt am Sitz der Kunden oder ihren Baustellen hinaus, präsentiert die ENGINEERING DOBERSEK GmbH ihre Leistungen regelmäßig auf Messen und Kongressen. Außer an der Hannover Messe nahm das Unternehmen 2013 an Bergbaumessen in Russland, Kasachstan, Serbien und erstmals auch in Chile teil.

Als Komplettanbieter ist ENGINEERING DOBERSEK heute in der Lage, von der Forschung und Entwicklung, dem Basis und Detail-Engineering, der Konstruktion, Lieferung und Montage bis hin zur Inbetriebnahme und dem After-Sales-Service alle Leistungen eines internationalen Unternehmens für den schlüsselfertigen Anlagenbau anzubieten.

In Anbetracht einer derartigen Entwicklung verwundert es nicht, dass die Büroräume am Stammsitz in Mönchengladbach mittlerweile an ihre Kapazitätsgrenze angelangt sind. Doch das Familienunternehmen hat bereits vorgesorgt. Als klares Bekenntnis zum Standort haben die Planungen für einen Neubau am Nordpark, unweit des Stadion von Borussia Mönchengladbach, begonnen. Dr.-Ing. Dobersek, der Mönchengladbach als schöne Stadt mit vielem Grün empfindet, schätzt die hervorragende Verkehrsanbindung. Von seinem Büro aus ist über die A52 der Flughafen in Düsseldorf in 20 Minuten erreichbar. Ideal für den vielgereisten Geschäftsmann, denn dort starten täglich drei Flüge nach Moskau, wo es Umsteigemöglichkeiten nach Kasachstan und Usbekistan gibt. Der 62-jährige Borussia-Fan, der selbst im weit entfernten Kasachstan die Bundesliga-Spiele im Fernsehen verfolgt, hat drei Kinder, von denen ein Sohn und eine Tochter bereits im Unternehmen mitarbeiten. Die Weichen für die Zukunft sind damit gestellt.

 

Engineering Dobersek GmbH
Pastorenkamp 31
41169 Mönchengladbach

Tel. 02161 90108-0
Fax 02161 90108-20/-30

info@dobersek.com

ww.dobersek.com

 

Stand: August 2013