X

Der Standort Niederrhein hat Platz für Sie.

Sie suchen ein Gewerbegrundstück oder eine Gewerbeimmobilie? Bitteschön, hier ist eine Auswahl aus dem aktuellen Angebot unserer Städte und Kreise. Sie können über die Auswahlkriterien Ihre Suche eingrenzen und sich aus der Datenbank die passenden Suchergebnisse zeigen lassen. Zu jedem Objekt nennen wir Ihnen einen direkten Ansprechpartner. Selbstverständlich können Sie sich aber zunächst auch an uns wenden.

  • Dormagen: Büro- und Gewerbequartier an der A 57 Innovationsstandort nahe CHEMPARK Dormagen

    Diese ca. 8,3 ha große Fläche verfügt mit ihrer hervorragenden Lage direkt an der A57 über besondere Standortvorteile neben dem CHEMPARK Dormagen, einem traditionellen Chemiestandort. In diesem Areal sind zahlreiche international tätige Unternehmen ansässig. Die Stadt Dormagen plant dort ein hochwertiges Büround Gewerbequartier.

    • 8,3 ha GE-Fläche
    • Hochwertiges Büro- und Gewerbequartier (kein Einzelhandel)
    • Verfügbar ab Sommer 2022
    • Innovationscampus

    Kontakt

    SWD – Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft
    Dormagen mbH
    Rainer Bertelsmeier
    Unter den Hecken 70
    41539 Dormagen

    Telefon: +49 2133 / 25 74 52
    www.swd-dormagen.de

  • Dormagen: Entwicklungsgebiet Silbersee 100 ha Gewerbefläche zwischen Köln und Düsseldorf

    Interkommunales Gewerbegebiet der Städte Dormagen und Neuss. In unmittelbarer Nähe zum Rhein hat die Stadt Dormagen für ihren Netto-Flächenanteil von rund 35 ha die Aufstellung eines Bebauungsplanes für eine gewerblich-industrielle Nutzung beschlossen. Die Anbindung des Entwicklungsgebietes ist über eine direkte Anschlussstelle an die A 57 geplant.

    • 35 ha Industrie- und Gewerbefläche
    • Direkte Anbindung an die A 57
    • Trimodaler Standort
    • Baurecht ab 2022

    Kontakt

    Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen mbH 
    Michael Bison
    Unter den Hecken 70
    41539 Dormagen

    Telefon: +49 2133 / 25 74 05
    E-Mail: wirtschaftsfoerderung@swd-dormagen.de
    www.swd-dormagen.de

  • Emmerich am Rhein: Gewerbefläche an der L7 In unmittelbarer Nähe zum Emmericher Containerhafen

    Das 23.000 m2 große Areal befindet sich auf dem ehemaligen Akzo-Zentralgelände an der Reeser Straße in Emmerich am Rhein. Eine Ansiedlung von Gewerbe- und Industriebetrieben ist möglich.• Gesamtfläche: 23.000 m2

    • GI-Ausweisung
    • Unmittelbare Nähe zum Emmericher Containerterminal (200 m) und zur A3 (3,7 km)
    • Entfernung zum Bahnhof Emmerich: 300 m

    Kontakt

    Erschließungsgesellschaft Emmerich am Rhein mbH
    Kenneth Maaßen
    Wassenbergstraße 1
    46446 Emmerich am Rhein

    Telefon: +49 2822 / 604 154
    E-Mail: maassenk@egd-mbh.de

  • Emmerich am Rhein: Lager- und Produktionsstätte Moderne Industrieflächen nahe der niederländischen Grenze

    Das Gebäude befindet sich in einem voll erschlossenen Gewerbegebiet der Stadt Emmerich am Rhein, nur wenige Minuten von der niederländischen Grenze und der A3 entfernt. Die verkehrsgünstige Lage ermöglicht eine schnelle Erreichbarkeit der umliegenden Städte Kleve, Kalkar und Rees sowie eine gute Anbindung an die Niederlande und Duisburg. Der Standort Emmerich am Rhein verfügt über insgesamt 25.270 m² moderne Industriefläche, die Andienung erfolgt über Rampen sowie ebenerdige Tore.

    • Lage: Georg-Elser-Straße in 46446 Emmerich am Rhein
    • Hallenfläche: 25.270 m²
    • Fertigstellung: Q4 2022
    • Hauptverkehrsanbindung A3

    Kontakt

    Hillwood Germany GmbH
    Georg Thomas
    An der Welle 4
    60322 Frankfurt am Main

    Telefon: +49 69 / 75 93 86 98
    E-Mail: Georg.Thomas@hillwood.com
    www.hillwood.de

  • Emmerich am Rhein: Mona-Gewerbepark Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten - ganz zivil

    Die Stadt Emmerich am Rhein hat in der städtebaulichen Rahmenplanung eine Nutzung der ehemaligen Kaserne für Wohnen in reizvoller Nähe zum Wald, gemischte Nutzung und Gewerbe in direkter Lage an der B220 vorgesehen. Für die Ansiedlung von Gewerbe stehen noch rund 1,6 ha im Plangebiet zur Verfügung (Felder 2 und 8).

    • Anbindung A3: 0,8 km
    • Anbindung Rhein-Waal-Terminal: 2,3 km

    Kontakt

    mona Gewerbepark GmbH
    Johannes Diks
    Luchsweg 3
    46446 Emmerich am Rhein

    Telefon: +49 171 / 44 44 744
    E-Mail: johannes.diks@mona-gewerbepark.de
    www.mona-emmerich.de/mona-gewerbepark

  • Geldern: Am Pannofen Gut angebundene Freifläche als Fortsetzung eines bestehenden Gewerbegebiets

    Die neu ausgewiesene Gewerbefläche Pannofen West liegt am östlichen Siedlungsbereich der Stadt Geldern und grenzt im Westen an das bestehende Gewerbegebiet „Am Marktweg“ an. Die Plangebietsabgrenzung des neu zu entwickelnden Gewerbegebiets fasst eine Größe von ca. 5,7 ha. Im Norden wird die Fläche durch die Bundesstraße B58 und die stillgelegte Eisenbahntrasse begrenzt.

    • 32.000 m2 befinden sich aktuell in der Vermarktung
    • Für Gewerbe und Industrie geeignet
    • Erschließung über Bundesstraße B58

    Kontakt

    Stadt Geldern
    Lucas van Stephoudt
    Issumer Tor 36
    47608 Geldern

    Telefon: +49 2831 / 39 84 17
    E-Mail: lucas.van.stephoudt@geldern.de
    www.geldern.de

  • Geldern: Nierspark Innenstadtnaher Standort für Wohnen, Dienstleistung, Gewerbe

    Die innenstadtnahe Lage in Verbindung mit der Auenlandschaft der Niers sind die herausragenden Merkmale des 44 ha großen Gebietes. Dienstleistungs- und Gewerbebetriebe wissen diese reizvolle Lage, die guten Verkehrsanbindungen und das harmonische Zusammenspiel zwischen Arbeiten, Wohnen und Erholung zu schätzen. Ein Behördenzentrum, vier Unternehmenssitze, ein Berufskolleg, eine Kindertagesstätte sowie eine Senioreneinrichtung sind bereits angesiedelt.

    • 25.000 m² große Klimaschutz-Siedlung bietet Mehr- und Einfamilienhäusern eine Zukunft
    • 19.000 m² Mischgebiet befinden sich aktuell in der Vermarktung

    Kontakt

    Stadt Geldern
    Lucas van Stephoudt
    Issumer Tor 36
    47608 Geldern

    Telefon: +49 2831 / 39 84 17
    E-Mail: lucas.van.stephoudt@geldern.de
    www.geldern.de

  • Goch: Gewerbepark Weeze-Goch (GeWeGo) Standort für Industrie, Logistik, Produktion

    Eine 51 ha große Fläche wird zurzeit als überregional bedeutsamer Standort für flächenintensive gewerbliche Vorhaben und industriell geprägte Ansiedlungen entwickelt. Er grenzt an das vorhandene Gewerbegebiet Goch-Süd und erstreckt sich auf Flächen der Gemeinde Weeze und der Stadt Goch.

    • 51 ha für flächenintensive gewerbliche und industrielle Ansiedlungen
    • Unmittelbare Nähe zur A57
    • Zentraler Standort im Kreis Kleve zwischen Randstad Nederland und Rhein-Ruhr-Gebiet

    Kontakt

    Zweckverband Gewerbepark Weeze-Goch (GeWeGo)
    Rüdiger Wenzel
    Jurgensstraße 6
    47574 Goch

    Telefon: +49 2823 / 97 18 126
    E-Mail: ruediger.wenzel@goch.de
    www.goch.de

  • Issum: Moderne Gewerbeimmobilie in Issum Hallen- und Büroflächen zur Miete

    In Issum steht eine moderne Gewerbeimmobilie mit guter Verkehrsanbindung und flexiblen Einsatzmöglichkeiten zur Verfügung. Das Gebäude besteht aus zwei hochwertigen Gebäudeteilen und vier Hallen. Die Gebäudeteile und Hallen sind auch einzeln nutzbar. Die Büro- und Sozialräume umfassen insgesamt 1.123 m² und die Produktions- und Lagerflächen bieten insgesamt 4.612 m². Darüber hinaus verfügt das Objekt über Freiflächen in einer Größenordnung von 5.628 m².

    • Anbindung an die A57: 6 km
    • Fahrzeit zum Hafen Duisburg: ca. 30 min.
    • Fahrzeit zum Flughafen Düsseldorf: ca. 45 min.
    • Gewerbeimmobilie verfügt über verschiedene Kräne (5-8 t) und eine Lackierkabine

    Kontakt

    Wirtschaftsförderung Kreis Kleve
    Hans-Josef Kuypers
    Hoffmannallee 55
    47533 Kleve

    Telefon: +49 2821 / 72 81 0
    E-Mail: info@wfg-kreis-kleve.de
    www.wfg-kreis-kleve.de

  • Kaarst: Bürogebäude und Halle (auf dem ehem. IKEA Gelände) Büro und Halle im neu geplanten Gewerbegebiet Kaarst-Ost

    Auf dem ehemaligen Gelände von IKEA Kaarst wird, an repräsentativer Stelle, in der Nähe der Autobahnanschlüsse A52 und A44 ein Bürogebäude mit Halle errichtet. Beide Gebäudeteile sind über ein Treppenhaus verbunden. Das 3-geschossige Bürogebäude lässt viel Flexibilität in der Nutzung zu. Von Einzelbüro über Besprechungsbüro bis hin zum Großraumbüro bleiben alle Optionen offen. Den zweiten Teil des Gebäudes bildet eine Halle, die in zwei
    Bereiche geteilt wird.

    • Repräsentative Lage innerhalb des neuen Gewerbegebiets
    • Skelettbauweise mit möglichst flexibler Nutzung
    • Büroflächen und Halle

    Kontakt

    Schrammen Architekten BDA
    GmbH & Co. KG
    Dr.-Ing. Burkhard Schrammen
    Karmannsstraße 57
    41061 Mönchengladbach

    Telefon: +49 2161 / 82 38 81 10
    E-Mail: schrammen@schrammen.info
    www.schrammen.info

  • Kaarst: Business Square im Gewerbegebiet Kaarst-Ost Repräsentative Fläche mit optimalen Verkehrsanbindungen

    Das ca. 34.000 m² große ehemalige IKEA-Gelände ist hervorragend angebunden, flexibel parzellierbar und sofort verfügbar. Die Ergebnisse eines Masterplanverfahrens gewährleisten eine optische und funktionale Aufwertung des Gesamtgebietes. Das Areal bietet ein ideales Umfeld für repräsentative Unternehmensansiedlungen.

    • 3,4 ha Gewerbefläche in repräsentativer Lage
    • Sofort verfügbar
    • Direkter Autobahnanschluss
    • Fußläufig erreichbare S-Bahn-Station

    Kontakt

    Stadt Kaarst – Wirtschaftsförderung
    Verena Philipsen
    Am Neumarkt 2
    41564 Kaarst

    Telefon: +49 2131 / 98 74 21
    E-Mail: wirtschaftsfoerderung@kaarst.de
    www.square-kaarst.de

  • Kaarst: Digital Square im Gewerbegebiet Kaarster Kreuz Attraktiver Gewerbestandort in bester Lage

    In direkter Nachbarschaft zum neuen IKEA Leuchtturmprojekt „More Sustainable Store“ wird derzeitig der weitere Ausbau des Gewerbegebiets Kaarster Kreuz realisiert. In der ersten Ausbaustufe stehen ca. 10 ha flexibel parzellierbare Gewerbegrundstücke zur Verfügung. Besonderes Augenmerk wird bei der Entwicklung auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt. Eine hohe Aufenthaltsqualität, gastronomische Angebote und effiziente ÖPNV-Anbindungen
    zählen zu den besonderen Standortqualitäten.

    • 10 ha Gewerbefläche (1. Ausbaustufe)
    • Flexibel parzellierbar von 1.800 m² – 35.000 m²
    • Direkter Anschluss zur A57
    • Sofort verfügbar

    Kontakt

    Stadt Kaarst – Wirtschaftsförderung
    Verena Philipsen
    Am Neumarkt 2
    41564 Kaarst

    Telefon: +49 2131 / 98 74 21
    E-Mail: wirtschaftsfoerderung@kaarst.de
    www.square-kaarst.com

  • Kalkar: Burg Boetzelaer Hotel-Investor / -Betreiber gesucht

    Die über 760 Jahre alte denkmalgeschützte Burg Boetzelaer, eine der ältesten und bedeutendsten Wasserburgen im deutsch-niederländischen Grenzraum, sucht einen Investor. Der Standort ist voll erschlossen und erlaubt die Erweiterung als Hotel von 20 auf 120 Betten, einschließlich Vollgastronomie und der erforderlichen Nebeneinrichtungen und Stellplätze. Die Burg liegt am historischen Dorfrand, ist dabei aber sehr gut erreichbar zwischen A3 und A57 sowie B57 und B67.

    • Die Vorplanung für 120 Betten ist mit den Denkmalbehörden abgestimmt.
    • Ein genehmigter Vorbescheid des Kreises Kleve für zusätzliche 100 Betten plus Vollgastronomie liegt vor.

    Kontakt

    Burg Boetzelaer
    Maximilian Freiherr von Wendt
    Reeser Straße 247
    47546 Kalkar

    Telefon: +49 2824 / 97 79 90
    E-Mail: info@burgboetzelaer.de
    www.burgboetzelaer.de

  • Kalkar: Gewerbepark Kalkar-Kehrum Industrie und Gewerbe im Grünen

    Im Gewerbepark Kalkar-Kehrum sind Betriebsansiedlungen mit Schwerpunkt aus den Bereichen Lebensmittel, Metall- und Baugewerbe, Fahrzeugbau, Gesundheit, Gartenbau etc. vorgesehen. In dem Gebiet befindet sich das moderne Gewerbe- und Gründerzentrum mit 24 Büros, acht Hallen, Seminarräumen und Bistro. Das Gebiet ist voll erschlossen und verfügt über eine Ausweisung als Gewerbe- und Industriegebiet.

    • Verkehrsanbindung: Autobahnen A 3 und A 57, Flughäfen Düsseldorf und Weeze
    • Märkte: Ruhrgebiet und Niederlande

    Kontakt

    Stadtentwicklungsgesellschaft
    Kalkar mbH
    Dr. Bruno Ketteler
    Markt 20
    47546 Kalkar

    Telefon: +49 2824 / 13 137
    E-Mail: bruno.ketteler@kalkar.de
    www.seg-kalkar.de

  • Kamp-Lintfort: Technologiepark Dieprahm Arbeiten im Park

    Der Gewerbe- und Technologiepark Dieprahm ist die erste Adresse für technologieorientierte Unternehmen in Kamp-Lintfort. Eingebettet in eine Parklandschaft bei direkter Anbindung an die A42 und A57 über die B528, steht der Standort für innovative Technologien, moderne Dienstleistungen, Wissenschaft und Forschung.

    • Ausweisung Gewerbegebiet
    • Grundstücksgröße: 2.000-27.000 m²
    • Preis: 19,45 €/m² inkl. Erschließung

    Kontakt

    Stadt Kamp-Lintfort
    Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing
    Andreas Iland
    Am Rathaus 2
    47475 Kamp-Lintfort

    Telefon: +49 2842 / 91 23 04
    E-Mail: andreas.iland@kamp-lintfort.de
    www.kamp-lintfort.de