X

Der Standort Niederrhein hat Platz für Sie.

Sie suchen ein Gewerbegrundstück oder eine Gewerbeimmobilie? Bitteschön, hier ist eine Auswahl aus dem aktuellen Angebot unserer Städte und Kreise. Sie können über die Auswahlkriterien Ihre Suche eingrenzen und sich aus der Datenbank die passenden Suchergebnisse zeigen lassen. Zu jedem Objekt nennen wir Ihnen einen direkten Ansprechpartner. Selbstverständlich können Sie sich aber zunächst auch an uns wenden.

  • Krefeld: Businesspark Fichtenhainer Allee Gewerbeflächenpotenziale im Krefelder Süden

    Im Businesspark Fichtenhainer Allee, unmittelbar an der Autobahn A44 gelegen, finden kleine und mittelständische Unternehmen beste Standortvoraussetzungen. Direkt angrenzend an den überregional bekannten Europark Fichtenhain hält die Wirtschaftsförderung Krefeld hier im Krefelder Süden sofort verfügbare Baugrundstücke für Büronutzung und nicht-störendes Gewerbe vor.

    • GE-Ausweisung für Büronutzung sowie Produktion/verarbeitendes Gewerbe
    • Nachfragegerechte Grundstücke
    • Bauabschnitte erschlossen

    Kontakt

    KREFELD BUSINESS – GGK Grundstücksgesellschaft der Stadt Krefeld mbH & Co. KG
    Eckart Preen
    Neue Linner Straße 87
    47798 Krefeld

    Telefon: +49 2151 / 82 07 40
    E-Mail: info@krefeld-business.de
    www.krefeld-business.de

  • Krefeld: Entwicklungsareal Willy-Brandt-Platz Entwicklungsareal Willy-Brandt-Platz / Südausgang HBF

    Am Südausgang des HBF Krefeld verfügt die Stadt Krefeld über ein attraktives, ca. 14.650 m2 großes Entwicklungsareal. Auf der Westund Ostseite (Ostseite im Bild links) der zentralen Zufahrt zum Wendekreis entstehen attraktive Investitionsprojekte mit Mietflächen für öffentliche Institutionen. Bei beiden Vorhaben sind die Projektentwicklungen abgeschlossen bzw. weit fortgeschritten.

    • Parallele Entwicklungen an der Zufahrt zum Südausgang Hauptbahnhof
    • West-Seite: BOB Krefeld Südstadt – energieeffizientes Büro-Investitionsprojekt
    • Ost-Seite: opus Krefeld – innovatives Bürokonzept der „die developer Projektentwicklung GmbH”

    Kontakt

    Stadt Krefeld
    Marcus Beyer
    Beigeordneter – Geschäftsbereich V Planung, Bau und Gebäudemanagement
    Parkstraße 10
    47829 Krefeld

    Telefon: +49 2151 / 86 10 50
    E-Mail: marcus.beyer@krefeld.de
    www.krefeld.de

  • Krefeld: ITC Innovations- und Technologiecampus Krefeld Entwicklung eines Innovationsstandortes

    In Nachbarschaft zum Evonik-Chemiepark und zur Hochschule Niederrhein entsteht mit dem Innovations- und Technologiecampus (ITC) Krefeld ein wissensorientiertes Technologiequartier, in dem Unternehmen, Start-ups, Wissenschaft und Forschung voneinander profitieren. Das frühe Planungsstadium mit freien Entwicklungsflächen ermöglicht es Nutzern, ihre künftigen Arbeitswelten umfassend mitzugestalten.

    • Grundstücksfläche 44.000 m²
    • Potenzial bis zu 80.000 m² BGF
    • Perfekte ÖV und IV-Anbindung

    Kontakt

    Landmarken AG
    Stephan Weitz
    Karmeliterstraße 10
    52064 Aachen

    Telefon: +49 241 / 18 95 172
    E-Mail: sweitz@landmarken-ag.de
    www.landmarken-ag.de

  • Krefeld: Stadthaus Krefeld Ein Denkmal der Krefelder Architekturgeschichte

    Ursprünglich wurde das zwischen 1950 und 1956 errichtete Stadthaus als Bürogebäude geplant, aber dann 20 Jahre als Stoff-Hochlager genutzt. Seitens der Stadt Krefeld wurden von 1978 – 1981 umfangreiche Umbauten vorgenommen. Heute ist eine Nutzbarkeit nur noch eingeschränkt im vorderen  Gebäudeteil gegeben. Die übrigen Gebäudeteile sind leerstehend und ungenutzt. Die Sanierungskosten sind seitens der Verwaltung nicht zu beziffern.

    • Bieterverfahren – Preisangebot auf Basis eines nachhaltigen Nutzungskonzepts
    • Grundstücksgröße: 2 ha, bebaute Fläche 3.920 m²
    • Flachbau: BGF 7.373 m², Hochhaus: BGF 15.459 m²

    Kontakt

    Stadt Krefeld – Fachbereich Zentraler
    Finanzservice und städtisches
    Immobilien / Flächenmanagement
    Tom Hölters
    47792 Krefeld

    Telefon: 02151 / 86 18 52
    E-Mail: tom.hoelters@krefeld.de
    www.krefeld.de

  • Meerbusch: AREAL BÖHLER Modernes Wohnen und Arbeiten mit postindustriellem Charme

    Auf einer Fläche von 19,3 ha entsteht ein neues Quartier für Wohnen und Arbeiten in direkter Nachbarschaft Düsseldorfs. Der Siegerentwurf des im Jahr 2020 durchgeführten Wettbewerbs gibt in einer spannenden städtebaulichen Figur die Grundzüge des Areals vor. Derzeit ist der Bebauungsplan in Aufstellung. Eine lebendige Nutzungsmischung soll den 400 Wohneinheiten ab 2025 zur Verfügung stehen.

    • Lebendige Industriekultur und urbane Atmosphäre
    • Hervorragende Anbindung an ÖPNV und Autobahn, zum Flughafen Düsseldorf und zur Messe
    • Öffentliche Grünanlagen, soziale Infrastruktur sowie Mobilitäts- und Freiraumkonzept

    Kontakt

    Stadt Meerbusch - Wirtschaftsförderung
    Stephan Benninghoven
    Erwin-Heerich-Haus
    Dorfstraße 20
    40667 Meerbusch

    Telefon: +49 2132 / 91 63 33
    E-Mail: stephan.benninghoven@meerbusch.de
    www.meerbusch.de

  • Moers: Grafschafter Gewerbepark Genend Das Leitprojekt der wir4-Region

    Der Gewerbepark überzeugt durch eine günstige Verkehrsanbindung an die Niederlande als auch an das Ruhrgebiet und das Rheinland. Die Nähe zu den Häfen in Duisburg und Wesel und den Flughäfen Düsseldorf und Weeze vernetzt den Gewerbepark auch überregional. Der Park bietet Flächen für  Produktion, hochwertige Büronutzung im zentralen Bereich sowie für Dienstleistungen und Handwerk.

    • Gesamtgröße: 110 ha
    • Verfügbar ab ca. 10 ha
    • Teilflächen ab 2.000 m² möglich
    • Anbindung: Autobahnen A40/A42/A57

    Kontakt

    wir4 – Wirtschaftsförderung für Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg AöR
    Brigitte Jansen
    Genender Platz 1
    47445 Moers

    Telefon: +49 2841 / 99 99 690
    E-Mail: info@wir4.net
    www.wir4.net

  • Mönchengladbach: Beines Areal Umwandlung einer ehemaligen Textilfabrik in ein Wohnquartier

    In einer Randlage Mönchengladbachs, etwa 1000 Meter vom Stadtteil Rheydt entfernt, steht ein ehemalig durch die Textilfabrik Beines genutztes Gebäude zur Umwandlung in ein Wohnquartier zur Verfügung. Das Gelände ist nur knapp einen Kilometer von der Innenstadt entfernt und angrenzend an ausgedehnte Grün- und Freiflächen, wird das 2,3 ha große Gelände zu einem Wohnquartier mit hoher Lebensqualität entwickelt.

    • 100 Wohneinheiten; im nördlichen Teil Einfamilien- und Doppelhäuser, im südlichen Teil Stadthäuser
    • 2,3 ha großes Gelände
    • Das Wohnquartier wird autofrei

    Kontakt

    Schrammen Architekten BDA GmbH & Co. KG
    Dr. – Ing. Burkhard Schrammen
    Karmannsstraße 57
    41061 Mönchengladbach

    Telefon: +49 2161 / 82 38 81 10
    E-Mail: schrammen@schrammen.info
    www.schrammen.info

  • Mönchengladbach: Entwicklungsachse Gladbachtal Handel und Kultur, Arbeiten und Wohnen in bester Citylage

    Die Wiederentdeckung des Gladbachtals ist eine der Kernideen für das Areal zwischen Abteiberg und Seestadt mg+. Die markanteste Entwicklung findet im Zusammenhang mit dem Rahmenplan Abteiberg statt. So sind die Seestadt mg+, die Maria-Hilf-Terrassen, die Entwicklung des REME-Areals sowie die Entwicklung mit dem Projekt „19 Häuser“ rund um den Hauptbahnhof bereits angestoßen.

    • Teil des Rahmenplans Abteiberg
    • Ziel: den Gladbach am Fuße des Abteibergs in das Stadtbild zurückführen

    Kontakt

    EWMG – Entwicklungsgesellschaft
    der Stadt Mönchengladbach mbH
    Dr. Ulrich Schückhaus, Dr. Gregor Bonin
    Regentenstraße 21
    41061 Mönchengladbach

    Telefon: +49 2161 / 46 64 101
    E-Mail: u.schueckhaus@ewmg.de
    www.ewmg.de

  • Mönchengladbach: Gewerbegebiet Rheindahlen Gewerbe im Westen der Stadt

    Im Gewerbe- und Industriegebiet Rheindahlen am Hamburgring haben sich bereits Unternehmen wie die Deutsche BP, Rhenus Lub und inzwischen Amazon sowie Reuter Bad angesiedelt. Für mittelständische Betriebe stehen Flächen im Gewerbepark Lange zur Verfügung. Weitere Flächen für kleine und mittlere Unternehmen werden an der Broicher Straße (50.000 m²) entwickelt.

    • Gesamtgröße: ca. 45 ha
    • Verfügbare Fläche: 28.000 m², teilbar ab: 10.000 m²
    • Ausweisung: Gewerbe/Industrie

    Kontakt

    WFMG – Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH
    Dr. Ulrich Schückhaus, Rafael Lendzion
    Neuhofstraße 52
    41061 Mönchengladbach

    Telefon: +49 2161 / 82 37 975
    E-Mail: lendzion@wfmg.de
    www.wfmg.de

  • Mönchengladbach: Hauptbahnhof Rheydt Zukunftsfähige Lösung für das Empfangstor zu Rheydt

    Der Hauptbahnhof wird zukunftsfähig neu gebaut. Hier entsteht im Sinne der Stadtentwicklungsstrategie mg+ Wachsende Stadt ein prägnantes, nachhaltiges und funktionales neues Bahnhofsgebäude, in dem eine Polizeiwache sowie Handels- und Dienstleistungsflächen untergebracht sind. Der neue Hauptbahnhof wertet damit nicht nur den Stadtteil Rheydt auf, sondern stärkt auch das Thema Sicherheit am Standort.

    • Polizeiwache mit 1.740 m²
    • 410 m² Erdgeschossfläche für Handel und Gastronomie
    • 1.600 m² Fläche für Büros

    Kontakt

    EWMG – Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach mbH
    Dr. Ulrich Schückhaus, Rolf Theißen
    Regentenstraße 21
    41061 Mönchengladbach

    Telefon: +49 2161 / 46 64 200
    E-Mail: r.theissen@ewmg.de
    www.ewmg.de

  • Mönchengladbach: Maria Hilf Terrassen Urbanes Leben über den Dächern der Stadt

    Auf dem innerstädtischen Areal des ehemaligen Maria-Hilf-Krankenhauses entsteht ein grünes, urbanes und autoarmes Quartier mit ca. 350 Wohneinheiten in Appartements, Stadthäusern und Mietwohnungen, die sich terrassenartig anordnen. Die Vermarktung startet im Jahr 2022. In verschiedenen Vergabeformen können sich dann private Bauherren wie auch Investoren auf die Grundstücke bewerben.

    • Gesamtgröße: 4,6 ha
    • Ca. 350 Wohneinheiten in Appartements, Stadthäusern und Mietwohnungen
    • Öffentliche Infrastruktur: Quartiersplatz, Grünflächen, Pocket Parks, Quartiersgarage

    Kontakt

    EWMG – Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach mbH
    Dr. Ulrich Schückhaus, Dirk Spieker
    Regentenstraße 21
    41061 Mönchengladbach

    Telefon: +49 2161 / 46 64 135
    E-Mail: d.spieker@ewmg.de
    www.ewmg.de

  • Mönchengladbach: Mischgebiet Im Abtsfeld Gewerbe und Wohnen in verkehrsgünstiger Lage

    Das Mischgebiet Im Abtsfeld im Stadtteil Neuwerk liegt optimal angebunden an der A52 und A44. Das Gebiet eröffnet Investoren eine einzigartige Möglichkeit zur Realisierung vielseitiger mischgebietstypischer Nutzungsformen wie Geschäfts- und Bürogebäude mit betriebszugehöriger Wohnnutzung.

    • Gesamtgröße: ca. 14.000 m²
    • Verfügbare Fläche: ca. 6.800 m²
    • Bedarfsgerechte Zuschnitte
    • Anbindung: direkter Anschluss an die Autobahnen A52 und A44 (jeweils < 1 km)

    Kontakt

    WFMG – Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH
    Dr. Ulrich Schückhaus, Naomi Yue
    Neuhofstraße 52
    41061 Mönchengladbach

    Telefon: +49 2161 / 82 37 97 88
    E-Mail: yue@wfmg.de
    www.wfmg.de

  • Mönchengladbach: Mönchengladbach Airport Wirtschafts- und Innovationsstandort Flughafen stärken

    Über die EWMG ist die Stadt Mönchengladbach Mehrheitseigner vom Flughafen Mönchengladbach (MGL). Der MGL treibt als größter Flugplatz NRWs für die Allgemeine Luftfahrt neben privatem und gewerblichem Flugbetrieb auch innovative Projekte in der Luftfahrt zur Zukunft der Mobilität voran. Überregional bekannt ist der MGL zudem als Wartungs- und Ausbildungsstandort sowie als besondere Event- und Ausflugslocation.

    • Beschäftigung am MGL: ca. 30 Firmen und Behörden mit rund 670 Mitarbeiter/-innen
    • Schwerpunkte: Innovation, Wartung, Schulung, Events
    • Forschungsprojekt SkyCab

    Kontakt

    Flughafengesellschaft Mönchengladbach GmbH
    Dr. Ulrich Schückhaus, David Bongartz
    Flughafenstraße 95
    41066 Mönchengladbach

    Telefon: +49 2161 / 82 37 985
    E-Mail: bongartz@wfmg.de
    www.mgl.de

  • Mönchengladbach: Nordpark - Businesspark Internationaler Business Park

    Im östlichen Bereich des Nordparks hat die EWMG auf einem Areal von ca. 27 ha zwischen Aachener Straße, Borussia-Park und A61 die Business Park-Erweiterung entwickelt und so mehr als 5.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Das erfolgreiche Konzept vom hochwertigen, repräsentativen Business Park in sportlichem Ambiente wird damit fortgesetzt. Für den weiteren Ausbau stehen nordöstlich angrenzend 65.000 m² zur Verfügung.

    • Gesamtgröße: ca. 27 ha
    • Verfügbare Fläche: 70.000 m², teilbar ab: 2.800 m²
    • Ausweisung: Büronutzung

    Kontakt

    WFMG - Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH
    Dr. Ulrich Schückhaus, Daniel Dieker
    Neuhofstraße 52
    41061 Mönchengladbach

    Telefon: +49 2161 / 82 37 973
    E-Mail: dieker@wfmg.de
    www.wfmg.de

  • Mönchengladbach: Office 4.0 Neue Arbeitswelten

    Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Deshalb ist es wichtig, ein flexibles Gebäude zu schaffen, das als kommunikativer Ort für die Gemeinschaft fungiert und Unternehmenskultur, Begegnung sowie persönliche Synergien fördert. Die zeitgemäße Lösung ist ein Gebäude, das das Nebeneinander von Konzentration und Kommunikation ermöglicht. Durch Flexibilität ist es dem unvorhersehbaren Wandel verschiedener Anforderungen gewachsen.

    • ca. 7.206 m² Büroflächen
    • ca. 200 Stellplätze in der Tiefgarage
    • Flexible Büroflächen

    Kontakt

    Schrammen Architekten BDA GmbH & Co. KG
    Dr.-Ing. Burkhard Schrammen
    Karmannsstraße 57
    41061 Mönchengladbach

    Telefon: +49 2161 / 82 38 81 10
    E-Mail: schrammen@schrammen.info
    www.schrammen.info