X

REES - DIE ÄLTESTE STADT AM UNTEREN NIEDERRHEIN

Die unmittelbar am rechtsrheinischen Ufer des Rheins gelegene Stadt Rees hat sich in den letzten Jahrzehnten immer mehr zur Wohn- und Freizeitstadt entwickelt und bietet deswegen vor allem Gewerbetreibenden aus dem Segment der Dienstleistungen hervorragende Voraussetzungen. Darüber hinaus haben sich aber auch Firmen aus Handwerk, Technik, Handel, Gesundheitswesen und dem Bereich Agrobusiness in Rees niedergelassen. Sanierte Schulen, lebendige Vereine sowie ein gutes städtisches Kulturprogramm sorgen für attraktive weiche Standortfaktoren.
Die Gewerbegebiete, die an der Bundes-, / Landesstraßen L 7 (vormals B 8) und B 67 liegen, sind über die rechtsrheinische Bundesautobahn A 3 (Oberhausen-Arnheim), die linksrheinische A 57 (Köln-Nimwegen) und über die Bahnstrecke Köln-Amsterdam sehr gut zu erreichen.

Mit ihren acht Ortsteilen ist die Stadt Rees Heimat von rund 22.000 Menschen. Siedlungsschwerpunkte liegen dabei im Zentrum von Rees sowie in den Ortschaften Haldern und Millingen. Rees und seine Ortsteile überzeugen nicht nur durch die niederrheinische Landschaft, sondern auch durch Spuren aus vergangenen Tagen. So werden alte Anlagen wie die Stadtmauer, die Kasematten oder der Mühlenturm verbunden mit einem Spaziergang an einer der schönsten Rheinpromenaden Deutschlands erlebbar gemacht. Die Stadt Rees ist die älteste Stadt am unteren Niederrhein und darüber hinaus ein staatlich anerkannter Ausflugsort sowie zertifizierte fahrrad- und fußgängerfreundliche Stadt. Ob bei einem Spaziergang oder einer ausgiebigen Radtour, es lohnt sich Rees und seine Ortsteile zu erkunden.

Aktive, ehrenamtlich geführte Vereine sorgen in Rees und seinen Ortschaften für ein abwechslungsreiches Sport- und Kulturprogramm. Im Sport gibt es beispielsweise Angebote im Fußball, Handball, Tennis, Tischtennis, Schwimmen (Rees verfügt über ein im Jahr 2015 neu errichtetes Hallenbad), Turnen, Radsport, Kampfsport, in der Leichtathletik und im Reiten.

Darüber hinaus gibt es Vereine, die die vielen Wasserflächen des Stadtgebiets nutzen. So kann man neben Kanu- und Rudersport hier auch tauchen und segeln. Mit dem Mahnensee, der mit dem Rhein verbunden ist, verfügt die Stadt auch über eine Anlage, die als Yachthafen dient und für weitere Wassersport-Aktivitäten genutzt wird.

Alljährlich sorgt das städtische Kulturamt für ein buntes Freizeit- und Kulturprogramm, das durch das Engagement von Kirchengemeinden, Heimat-, Geschichts- und Schützenvereinen abgerundet wird. So werden von verschiedenen Veranstaltern regelmäßig Kunstausstellungen, Lesungen, Stadtführungen, Kabarett- und Comedyveranstaltungen sowie Kindertheater, Schützenfeste und Ausflüge organisiert und durchgeführt.
 

 

KONTAKTDATEN

Stadt Rees
Der Bürgermeister
Christoph Gerwers
Markt 1
46459 Rees
Telefon: 02851 / 51145
Telefax: 02851 / 51979

Stadt Rees
Wirtschaftsförderung
Heinz Streuff
Markt 1
46459 Rees
Telefon: 02851 / 51164
Email: heinz.streuff@stadt-rees.de

Links

www.stadt-rees.de
www.stadtbad-rees.de
www.stadtwerke-rees.de