X

Voerde (Niederrhein)

Mit seinen rund 37.000 Einwohnern mit vielfältiger Kultur, Geschichte und Natur weist Voerde Elemente der urbanen Ruhrgebietskulisse auf, verfügt aber ebenso über die typischen Merkmale der wunderschönen Niederrheinischen Landschaft. Prägend ist darüber hinaus der Rheinverlauf in Voerde. Verknüpft mit dem imposanten Rheinpegel wird auf dem neu gestalteten Marktplatz der kurvenreiche Verlauf des Rheins durch Wassernebeldüsen nachgebildet – ein Spaß für Groß und Klein!

„Wer nicht bereit ist zu verändern, wird verlieren, was er bewahren möchte.“ Diese Worte von Franz Rhiem sen. stehen sinnbildlich für ganz Voerde. Das Familienunternehmen, das schon seit über 50 Jahren existiert, wurde Mitte der 1990er Jahre von Franz Rhiem jr. und Dr. Stefan Rhiem übernommen. Sie bauten die Firma von einem Druckereiunternehmen zu einem weltweit tätigen Serviceanbieter aus. Heute bietet Rhiem verschiedenste Leistungen an, von E-Commerce bis Supply Chain Lösungen.

Und es gibt große Entwicklungsperspektiven:

Der Hafen Emmelsum als Teil des Hafenverbundes „DeltaPort“ mit dem Kreis und der Stadt Wesel hat sich längst zu einem Schwerpunkt für trimodale Hafenlogistik am Niederrhein entwickelt. Neben der Aluminiumproduktion und der Papierlogistik (Sappi Logistics ist einer der Weltmarktführer in der Papier- und Zellstoffproduktion) sorgen Containerterminals für reichlich Umschlag und Beschäftigung. Aktuell plant DeltaPort eine Flächenerweiterung von rd. 15 ha – mit Gleisanschluss.

Das 2017 stillgelegte Steinkohlekraftwerk direkt am Rhein und mit Gleisanschluss  bietet mit einer Gesamtfläche von rd. 60 ha. große Entwicklungsperspektiven für innovative und zukunftssichere Unternehmen und Projekte.

Die Zukunft braucht saubere Energie, und um das zu ermöglichen engagiert sich auch Voerde im Klimaschutz. Das Fördern von umweltfreundlichen und energieeffizienten Gebäuden, die Förderung umweltfreundlicher Nahmobilität incl. Ausbau der E-Ladestationen sowie das Vorantreiben des „Carsharing“ sind nur einige Beispiele.

Für die Umsetzung steht auch das Unternehmen Winergy AG, ein weltweit führender Anbieter von Windkraftturbinen, dessen Hauptsitz seit 2001 in Voerde liegt. Innovationskraft und allerhöchste Qualität zeichnen das Unternehmen und seine Produkte aus.

Mit zahlreichen Freizeitangeboten lockt Voerde förmlich in die naturbelassene Umgebung. Rad- und Wanderwege mit einer Länge von 200 km verbinden die 11 Stadtteile von Voerde miteinander. Entlang dieser Wege findet man Sehenswürdigkeiten, wie z. B. das Wasserschloss Voerde mit der barocken Parkanlage, Denkmäler, wie das Baudenkmal „Kirche Götterswickerhamm“ und natürlich die Rheinpromenade an der westlichen Stadtgebietsgrenze. Das Naturschutzgebiet „Mommniederung“ ist ein Musterbeispiel für die bäuerliche Kulturlandschaft und die Vereinbarkeit von landwirtschaftlicher Nutzung und Naturschutz.

Voerde verfügt über ein außerordentlich vielseitiges und aktives Vereinsleben. Ob Heimat-, Sport-, Kultur-, Senioren- oder auch Schützenvereine, alle bieten eine vertrauensvolle Umgebung und Zusammenhalt.

Kinder- und Jugendbetreuung wird in Voerde groß geschrieben. Die Vollversorgung mit Betreuungsplätzen, ein ganzheitliches Schulangebot, starke Jugendarbeit in den Sportvereinen und Jugendzentren sind nur einige Beispiele.

 

KONTAKT 

Detlef Paradowski
Stadt Voerde (Niederrhein)
Stabsstelle Wirtschaftsförderung und Liegenschaften
Rathausplatz 20
46562 Voerde (Niederrhein)
Tel.: 02855/80-434
Fax: 02855/960-434
E-Mail: info@voerde.de

 

LINKS

www.voerde.de
www.voerde.de/de/Dienstleistungen/wirtschaftsfoerderung
www.stadtmarketing-voerde.de